Slide background

Wir betreuen und beraten Frauen und Männer ab 16 Jahren, die

  • psychisch erkrankt oder
  • von einer psychischen Erkrankung bedroht sind,
  • Menschen in Lebenskrisen/schwierigen Lebenslagen und
  • Familie/Angehörige all dieser Menschen

In der Regel gibt es für ein Erstgespräch keine Ausschlusskriterien (Mindestalter 16 Jahre).

 

Bei uns finden Sie:

  • Akute Krisenhilfe am Telefon oder im persönlichen Gespräch
  • Einzel-, Paar- und Familienberatung, Beratung von Jugendlichen ab 16
  • Themenbezogene Gruppen, Wiedereingliederungshilfe und Begleitung nach einem Psychiatrieaufenthalt

 

Wir bieten Ihnen an:

  • Telefonische oder persönliche kurz- und langfristige Beratung und Betreuung
  • Unterstützung und Begleitung bei persönlichen Problemen, Ängsten, Kontaktschwierigkeiten, Lebenskrisen
  • Begleitung und Unterstützung von psychisch Erkrankten und solchen, die von einer psychischen Erkrankung bedroht sind, in den Bereichen Wohnen, Arbeit, Tagesgestaltung, Freizeit, SelbstversorgungFoto_Prisma300px
  • Wir unterstützen auch Angehörige
  • Hilfe zur Wiedereingliederung und Begleitung nach einem Psychiatrieaufenthalt, um sich im Alltag wieder zurechtzufinden
  • Wir begleiten Sie bei der Suche nach geeigneten Hilfen zur Bewältigung Ihrer aktuellen Situation
  • Unterstützung beim Aufbau sozialer Kontakte und Integration in die Gesellschaft
  • Unterstützung und Begleitung bei der Gestaltung Ihrer Freizeit
  • Wir organisieren zweimal pro Monat eine Freizeitaktivität
  • Themenzentrierte Kurse in Gruppen

 

Allgemeine Ziele und Grundlagen unseres Wirkens und Handelns:

  • Demokratie und Mitbestimmung
  • Toleranz und Gewaltfreiheit
  • Gleichberechtigung und Solidarität
  • Freiheit des Individuums in Beziehung zur sozialen Umwelt
  • Autonomes und selbstverantwortliches Handeln
  • Orientierung an realen Weltbildern
  • Achtung interkultureller Zusammenhänge
  • Frieden und Verständigung zwischen Völkern, Rassen und Religionen
  • Verantwortlicher Umgang mit der Umwelt, der Natur und Tieren

 

Leitlinien unserer theoretischen und praktischen Arbeit:

  • Ganzheitlicher Ansatz, der sowohl Prävention als auch Rehabilitation umfasst
  • Klientenzentrierte Hilfen und interdisziplinäre Vernetzung
  • Dialektisches Beziehungsprinzip zwischen Betreuenden und Klient/in mit Schwerpunkt auf Ressourcenorientierung und Hilfe zur Selbsthilfe
  • Stärkung des gemeindepsychiatrischen Aspekts und einer ambulanten Soforthilfe durch die Prämisse “Ambulant vor Stationär”
  • Lobbyarbeit für die Gruppe “Psychisch Kranker Menschen” im Sinne von “Aufklärung statt Stigmatisierung”