Slide background

Unser Angebot richtet sich an Menschen, die aufgrund einer psychischen Erkrankung oder auch einer zusätzlichen Suchterkrankung einen erhöhten oder mehrfachen Hilfebedarf aufweisen.
 

Ziele

Unsere Ziele sind

  • Psychische Stabilisierung, konstruktive Krankheitsbewältigung und Krisenprophylaxe
  • Differenzierte Diagnostik und weiterführende Abklärung bei bestehender Doppeldiagnosenproblematik
  • Entwicklung einer realistischen und konstruktiven Perspektive bezüglich der psychischen und/oder Suchterkrankung
  • selbständige Lebensführung und Teilhabe am öffentlichen Leben
  • Erhalt der eigenen Wohnung

 

Was bieten wir an BEW_300

Unterstützung und Begleitung in den Bereichen

  • Selbstversorgung und Wohnen
  • Existenzsicherung und Alltagsbewältigung
  • Tagesstrukturierung und Arbeitssuche bzw. Arbeitserhalt
  • Behördengänge
  • Aufbau und Gestaltung sozialer Kontakte und Beziehungen
  • Freizeitgestaltung und Teilhabe am öffentlichen Leben
  • Krisenintervention, bei Bedarf auch Klinikbesuche

 
Regelmäßige psychosoziale Beratung bezüglich

  • Krankheitsverständnis, -bewältigung und Krisenprophylaxe
  • einer realistischen Einschätzung der Suchtproblematik bei gleichzeitiger Ressourcenorientierung
  • Krankheitsspezifischer und psychosozialer Probleme, Ängste und Unsicherheiten
  • Motivation zur Inanspruchnahme geeigneter Behandlungsmaßnahmen und Therapien, insbesondere auch eine evtl. gegebene Suchtproblematik betreffend

 
Weitere Angebote

  • Psychologische Beratung
  • Teilnahme an einer bestehenden trägerinternen Freizeitgruppe
  • Themenzentrierte Kurse in Gruppen
  • Angehörigenberatung

 

Voraussetzungen

  • Eigene Wohnung/Zimmer
  • Sektor Ost oder Nord
  • Motivation zur Mitarbeit

Die Kosten trägt in der Regel der Bezirk Oberbayern. Bei dem notwendigen Antrag auf Eingliederungshilfe nach SGB XII unterstützen wir sie.

 

Bei Interesse melden Sie sich gerne telefonisch oder per Email. Wir vereinbaren dann einen Termin für ein Vorgespräch.