Wir bieten Student/innen, Berufsanfänger/innen und Wiedereinsteiger/innen aus den Studienfachrichtungen Psychologie, Pädagogik, Sozialpädagogik, Soziologie, Theologie und Philosophie die Möglichkeit zur ehrenamtlichen Mitarbeit in unserer psychosozialen Beratungsstelle.

Die Beratungsgruppe Prisma ist ein langjähriges Projekt innerhalb des gemeinnützigen Vereins Kontakt und Beratung Haidhausen KID e.V. und steht hilfesuchenden Klient/innen, die zumeist Psychiatrieerfahrung haben, telefonisch für Erstkontakte, Auskünfte, Krisenhilfe, sowie persönlich für kurz- und längerfristige Beratung zur Verfügung. Des weiteren engagiert sich das Team auch in anderen Projekten, wie z.B. im Bereich der Freizeitgestaltung und des betreuten Einzelwohnens.

Voraussetzungen für die Arbeit in unserem Team sind:

  • ab 2. Semester und/oder einschlägige Berufserfahrung
  • Mitarbeit mindestens 12 Monate
  • selbständiges engagiertes Arbeiten

Wir bieten:

  • multiprofessionelle Teamarbeit
  • eigenständige Arbeit mit KlientInnen unter Supervision
  • Mehrere Fortbildungen im Jahr
  • Kontakte zu weiteren psychosozialen Einrichtungen
  • Zur Einarbeitung Kurzpraktikum in der Teestube

Die Arbeitszeit beträgt ca. 5 Stunden pro Woche. Ein Blockpraktikum können wir leider nicht anbieten.

 

Das sagen ehemalige MitarbeiterInnen über Prisma:

“Die Zeit bei der Beratungsgruppe Prisma hat mich sehr geprägt. In meinem ganzen Studium konnte ich hier mit am meisten lernen. Es ist wirklich bereichernd, Klient*innen so lange begleiten zu dürfen und die Theorie hier direkt mit der Praxis verknüpfen zu können. Vor allem die hochwertigen Fortbildungen und das tolle Team haben die drei Jahre hier für mich unvergesslich gemacht und mich auf zukünftige Aufgaben sehr gut vorbereitet.”

Clara Nitsche, Stadträtin und Sozialpädagogin

 

“Zur Beratungsgruppe Prisma kam ich während meines Psychologie-Bacherlorstudiums. Der Umgang mit dem psychiatrieerfahrenen Klientel hat mir nach anfänglichen Berührungsängsten viel Freude bereitet und einen guten Einblick in die Praxis gegeben. Der sozialpsychiatrische Grundgedanke hat mir dabei eine wertvolle Orientierung geben, der mich weiterhin begleitet. Zudem war es spannend Teil eines selbstgeführten Teams zu sein, zu lernen Verantwortung zu übernehmen und Gruppendynamik zu erleben. Mein ehrenamtliches Engagement bei KID e.V. hat mir den Berufseinstieg sehr erleichtert, ich arbeite nun in einem spannenden klinisch-psychologischen Job und denke gerne an meine Zeit bei Prisma zurück.”

Lea Hasche, Psychologin Isar-Amper-Klinikum

 

“Die Zeit bei Prisma hat mich nicht nur fachlich sondern auch persönlich sehr bereichert. Gemeinsam mit meinen KlientInnen konnte ich erleben wie sich authentischer und wohlwollender Kontakt heilsam auf uns Menschen auswirkt. Ich habe die Qualität von zwischenmenschlichen Begegnungen auf Augenhöhe, ohne Vorurteile und mit der Offenheit und dem Risiko den anderen zu verstehen sehr schätzen gelernt. Diese Qualität von Begegung hat sich auch auf meine persönliche Kontakte übertragen. Bei Prisma habe ich erfahren, wie ich als einzeler meinen Beitrag zu der großen gesellschaftlichen Herausforderung leisten kann um Ausgrenzung, Stigmatisierung und Vereinsamung zu begegnen.”

Julia Roza, Psychologin und Gestalttherapeutin

 

Einen Artikel über die ehrenamtliche Mitarbeit bei Prisma im Magazin der Stiftungsfachhochschule München finden Sie hier: download

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an:

Telefon: 089 / 448 85 86

E-Mail: ehrenamt@prisma-kid.de